Prozessgemeinschaft & Musterklage

Wie können sich Betroffene in einer Prozessgemeinschaft gegen WAV-Beiträge wehren? Warum ist das finanzielle Prozessrisiko eines Musterverfahrens viel niedriger als bei einer Einzelklage? Welche Erfolgsaussichten hat ein Gerichtsverfahren? Wie kann ich mich an einer Prozessgemeinschaft beteiligen?

Eine Prozessgemeinschaft macht die rechtliche Gegenwehr nicht nur bezahlbar, sondern sie führt auch dazu, die Tatbestände der Beitragserhebung  umfassender zu prüfen als das bei einer Einzelklage möglich ist.
So können in einem von vielen Betroffenen gemeinsam finanzierten Prozess intensiv die Kalkulationen und Flächenermittlungen des Zweckverbandes anhand der Unterlagen überprüft werden. Das würde die Möglichkeiten eines einzelnen Anwaltes bei weitem übersteigen. Auch verfügt die Prozessgemeinschaft über weitaus bessere Möglichkeiten, juristische Expertise einzuholen, ob die Erhebung von Altanschließer- oder auch Straßenausbaubeiträgen überhaupt verfassungsgemäß ist.

Bis zum 12. November 2013 hatten sich bereits rund 200 Interessenten an einer Prozessgemeinschaft angemeldet.